Reviews, Bitcoin Manuals & Reviews
รีวิว, คู่มือและคำวิจารณ์ Bitcoin
Bitcoin Thailand, Phuket, Bangkok. ประเทศไทย, ภูเก็ต, กรุงเทพฯและอื่น ๆ

Zwischen 20.000 und 50.000 US-Dollar ist alles möglich


Nach dem Allzeithoch und der anschließenden Korrektur stagniert der Bitcoin-Kurs weiterhin knapp über 30.000 US-Dollar. Die Entwicklung der Digitalwährung in den kommenden Wochen ist das Streitthema im Krypto-Space.

Der Bitcoin-Kurs legt seit seines erneuten Falls unter 30.000 US-Dollar wieder etwas zu und konnte die wichtige Marke im gestrigen Handelsverlauf zurückerobern. Auf Tagessicht rutscht die größte Kryptowährung dennoch um 1,6 Prozent ins Minus. Zu Redaktionsschluss notiert Bitcoin bei 31.084 US-Dollar und verbucht im Wochenvergleich einen Kursabschlag von 12,7 Prozent.

Die Abverkäufe erfassen zurzeit nahezu den gesamten Krypto-Markt und tauchen die Gesamtmarktvisualisierung von Coin360 weitestgehend in Rot. Einzig die DeFi-Coins scheinen von den Verwerfungen zurzeit unberührt. Mit Polkadot (DOT), Cardano (ADA), Chainlink (LINK) Uniswap (UNI) und Aave (AAVE) verbuchen die größten DeFi-Coins 24-stündige Kursgewinne zwischen 0,4 und 7,2 Prozent.

Wie wichtig die symbolische 30.000er Marke der Krypto-Leitwährung für den gesamten Markt ist, zeigt sich eindrücklich am Fear & Greed Index. Noch gestern stand das Stimmungsbarometer mit 78 Zählern auf “Extreme Greed”. Knapp 24 Stunden ist der Index bereits um 23 Punkte auf “Greed” eingeknickt.

Latest Crypto Fear & Greed Index

Der Fear & Greed Index bezieht seinen Wert unter anderem aus marktrelevanten Faktoren wie Volatilität und Handelsvolumen, aber auch aus Social-Media-Analysen und Keyword-Auswertungen von Suchmaschinen. Auch wenn der Index nur bedingte Aussagekraft über das Anlegerverhalten hat, lässt sich daran doch ein allgemeines Stimmungsbild ablesen. Wie rasch sich dieses jedoch ändern kann, zeigt sich auch bei prominenten Bitcoin-Analysten.

Anzeige

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ – Deutschlands beliebtesten Kryptowährungen einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel
Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Zwei Bitcoin-Experten, zwei Meinungen

Auch wenn die übergeordneten Marktentwicklungen auf einen langfristigen Wachstumstrend hindeuten, scheiden sich die Geister über die mittelfristige Bitcoin-Performance. Scott Minerd, CIO des Investment-Unternehmens Guggenheim Partners, scheint sich ebenfalls nicht sicher. Erst kürzlich schlug seine Bewertung von Bitcoin auf 400.000 US-Dollar hohe Wellen. Von dieser gewagten Kursprognose ist er zumindest mit Blick auf die kommenden Handelswochen deutlich abgewichen.

Gegenüber Bloomberg Television erklärt Minerd, dass die Anzahl institutioneller Investoren – sprich: die Liquidität im Markt – derzeit nicht reicht, um Bitcoin bei 30.000 US-Dollar zu stabilisieren.

Im Moment ist die Realität der institutionellen Nachfrage, die einen Preis von 35.000 US-Dollar oder sogar 30.000 US-Dollar unterstützen würde, einfach nicht da.

Minerd glaube daher nicht, “dass die Investorenbasis im Moment groß genug und tief genug ist, um diese Art von Bewertung zu unterstützen”. Einen Rückfall auf 20.000 US-Dollar hält er ebenfalls für nicht ausgeschlossen.

Auf der anderen Seite hält Raoul Pal, CEO und Mitgründer der Real Vision Group, dagegen. Pal halte einen Anstieg auf 50.000 US-Dollar bis März für möglich. Die Begründung für seine Einschätzung bleibt Pal, der einzig auf ein Keilmuster im Chartbild verweist, allerdings schuldig.

Investoren nutzen Rücksetzer

Unterstützung erhält die Prognose von Pal jedoch von Ki Young Ju, CEO der On-Chain-Datenplattform Cryptoquant. Wie Ju per Tweet festhält, nutzen Wale die derzeitigen Kursrücksetzer für Nachkäufe. Die Kapitalzuflüsse vermögender Großinvestoren, die nun zu vergleichsweise günstigen Konditionen BTC-Bestände auffüllen, pumpen den Markt schließlich wieder mit Liquidität voll und bilden somit den Nährboden für die nächste Rallye-Episode.

Welcher Analyst Recht behält, wird sich in den kommenden Wochen zeigen. Der Bitcoin-Kurs hängt seit seinem Durchmarsch auf das Allzeithoch und der anschließenden Korrektur um 10.000 US-Dollar jedenfalls momentan zwischen Blasen- und Bodenbildung. Die Spannbreite von 20.000 US-Dollar (Minerd) und 50.000 US-Dollar (Pal) zeigt die derzeitige Unentschlossenheit am Markt. Einen deutlichen Anstoß könnte der Bitcoin-Kurs allerdings zum Wochenende bekommen, wenn die Futures- und Optionskontrakte an den Terminmärkten verfallen.




Source link

Leave a Comment